NVM U12 6.Runde

SV Empor Berlin -Lübecker SV

Heute spielten wir gegen Empor Berlin, die Nummer 6 der Setzliste.

Unsere Gegenwehr war stärker als vielleicht zu erwarten war. Dima hat sich nicht mehr an die Variante erinnern können und stand schnell schlechter. Trotz erfinderischer Verteidigung konnte er die Stellung auf Dauer nicht halten.

Dafür gewann Paul souverän am dritten Brett. Seinen einmal erworbenen Vorteil setzte er zielsicher um, und das war gar nicht so einfach. Respekt, Paul!

Mattis kämpfte bis ins Bauernendspiel, welches dann leider verloren war und vom Gegner sicher vorgetragen wurde.

Und mal wieder… spielte Joa als Letzter. Sein Gegner hatte knapp 1800 DWZ. Joa hiehlt nicht nur mit, sondern konnte als Schwarzer einen kleinen Vorteil herausholen. Erst im Endspiel zeigte der 1800er, was er kann, und überspielte Joa. Insgesamt toll gekämpft gegen die übermächtigen Gegner!

Damit verloren wir 1-3.

Jetzt hat jeder mindestens einmal ausgesetzt, was fair zu sein scheint, da es kein “Ersatzspielerturnier” gibt, und der Aussetzende sich alleine beschäftigen muß.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo!
    Wir freuen uns über den Kampfgeist der Mannschaft.
    Vielen Dank für eure tollen Berichte, wir finden sie sehr spannend…
    Weiter so!!!
    Eure Bornis