Lichtenberger Sommer 2016 Zwischenbericht

Lichtenberger Sommer 2016 – Nach zwei Runden alles in Ordnung

Thilo Koop und ich haben beide Partien gewonnen, Jens Eisheh hat eine Partie gewonnen und heute gegen einen Spieler mit etwa 2100 Remis gespielt.

Thilo bearbeitete beide Gegner jeweils in Turmendspielen. Beide Endspiele hatten Remischancen, Thilos Spielstärke machte sich am Ende des Tages bezahlt.

Jens spielte gestern gegen ein zehnjähriges Mädchen. Sie stellte einzügig die Dame ein und war nach der Partie sehr traurig. Heute ist sein Gegner nicht das größte Risiko eingegangen, um den vollen Punkt zu holen, so dass Jens seine Stellung gegen den nominell deutlich stärkeren Spieler halten konnte.

Ich selbst hatte gestern ein schwieriges Endspiel, welches vom Springer+Läufer-Endspiel zum Bauernendspiel wechselte, anschließend zum Damenendspiel. Mit beiden Königen auf offenem Brett gab es viel zu berechnen. Heute hatte ich ein spannendes frühes Mittelspiel, in dem meine Gegnerin mutig auf die Initiative spielte, auf Kosten eines Bauern. Ich konnte die Stellung im Gleichgewicht halten, wonach sich im Endspiel der Mehrbauer auszahlte.

Morgen werden wir vermutlich alle drei nominell stärkere Gegner ans Brett bekommen. Dass die Runde erst um 17 Uhr beginnt, findet vor allem Thilo hervorragend.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für die Updates aus Berlin! Der Verein selber bekommt das ja leider nicht geregelt. Viel Erfolg weiterhin und viele Grüße aus Kiel