1. Runde – Knapp wars!

Wir bekamen in der ersten Runde die Schachfreunde Nord-Ost Berlin zugelost, die die Nummer 5 der Setzliste sind.

Wir starteten hochmotiviert, nachdem wir Paul sein Geburtstagsständchen gesungen haben. Paul war dann auch der Erste, der seine Partie beendet hat. Anscheinend war er voll im “Happy Birthday”-Modus und hat sich nicht selber beschenkt.

Niklas beendete die nächste Partie. Erst überraschte er seinen Gegner mit einer aussergewöhnlichen Eröffnung. Dann wickelte er technisch hervorragend ins Endspiel ab und verwertete es dann (trotz Minusbauer!) sauber.

Joa kam mit Schwarz super aus der Eröffnung. Nachdem er eine Qualität gewann, hat er es versäumt, auf Defensive umzuschalten und musste einen Königsangriff aushalten. Leider ging nach hartem Kampf das entstandene Endspiel verloren.

Dima kämpfte verbissen 200 Minuten (!) lang um den vollen Punkt, sein Gegner konnte (leider) alles verteidigen, so dass die Partie Remis endete.

Damit verloren wir 1,5 – 2,5 gegen die nominell deutlich stärkere Mannschaft aus Berlin und sind mit unserer Leistung zufrieden. Mattis setzte freiwillig in der ersten Runde aus. Ein Ersatzspielerturnier findet nicht statt.

Geschrieben von Joa, Dima und Marco